skandalöse Gnade

Wir müssen Leistung bringen. Wenn wir unsere Beförderung wollen, müssen wir Überstunden machen, wenn wir Erfolg haben wollen, beruflich, sportlich oder finanziell, müssen wir uns voll und ganz mit dieser Leistungsmentalität identifizieren. Auf der Grundlage dieses Leistungsverständnisses verbringen viele religiöse Menschen ihr Leben damit, Gott zu gefallen, indem sie Gutes tun und sich bemühen, aus eigener Kraft ein guter Mensch zu sein. Immer dann, wenn man versagt und gegen ein Gebot verstoßen hat, denkt man, man müsse wieder ganz von vorne anfangen. Es ist wie, als wenn du einen Eisberg besteigen würdest, und kurz bevor du oben bist, rutscht du aus, und zwar ganz nach unten!